Superfoods in der Vollwertkost

Wenn du dir das Konzept der Vollwertkost im Detail betrachtest, wirst du feststellen, dass viele regionale Superfoods Bestandteil dieser gesunden Ernährungsform sind.

Etwa 60 Prozent der zugeführten Nahrungsmittel bestehen bei der Vollwertkost aus frischem Obst und Gemüse. Hinzu kommen hochwertige Fett- und Eiweißlieferanten sowie Vollkornprodukte.

Die Nahrungsmittel werden wenig bis gar nicht verarbeitet. Die eingesetzten Garmethoden sind nährstoffschonend.

Saisonales Obst und Gemüse, die Superfoods der Vollwertkost

Was sind Superfoods in der Vollwerternährung?

Als Superfoods werden solche Lebensmittel bezeichnet, die eine hohe Dichte an Proteinen, Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Co. aufweisen.

Die bekanntesten Superfoods sind Exoten wie Goji-Beeren, Algen oder Chia-Samen. Doch auch die Vollwertkost enthält durch den hohen Anteil an frischem Obst und Gemüse einige Superfoods.

Bei dieser Ernährungsform werden regionale und saisonale Bio-Früchte bevorzugt verwendet.

Saisonale Früchte aus der Region haben kürze Transportwege, als importierte Ware. Durch die kurzen Transportwege, werden die Nahrungsmittel erst dann geerntet, wenn sie reif sind. Reif geerntetes Obst und Gemüse enthält mehr Vitalstoffe als unreif geerntete Früchte, die erst auf dem Transportweg nachreifen müssen.

Bio-Obst und Bio-Gemüse wird auf natürliche Weise gedüngt. Auf Pestizide wird weitgehend verzichtet. Durch diese Art des Anbaus sind die Früchte widerstandsfähiger. So können Bio-Früchte mehr Vitalstoffe enthalten, als konventionell angebaute Früchte.

Somit nimmst du, wenn du dich vollwertig ernährst, viele Lebensmittel zu dir, die die Bezeichnung Superfood verdient haben.

Wie heißen die Superfoods der Vollwerkost?

Die Vollwertkost bietet eine ganze Palette von Superfoods. Viele von ihnen kannst du sogar bei einem Spaziergang durch Wald und Flur entdecken. Hierzu gehören zum Beispiel:

  • Brombeeren
  • Himbeeren
  • Walderdbeeren
  • Sanddorn

Alle vier genannten Beeren haben unter anderen einen hohen Anteil an Vitamin C und Eisen.

Eisen und Vitamin C sind voneinander abhängig. Der Körper benötigt Vitamin C, um Eisen besser aufnehmen zu können. Umgekehrt benötigt der Körper Eisen um Vitamin C besser zu verstoffwechseln.

Allgemein bekannt ist, dass Karotten jede Menge Beta-Carotin enthalten. Dieses Vitamin ist eine Vorstufe vom Vitamin A. Vitamin A kennst du sicher auch unter der Bezeichnung „Augen-Vitamin“, da es sich positiv auf die Sehkraft auswirkt.

Auch die Kartoffel ist ein Superfood der Vollwerkost. Kartoffeln enthalten viel Eiweiß, eine große Auswahl an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen.

Die Liste der Vollwert-Superfoods ist lang. Wenn du all die vielen regional verfügbaren Lebensmittel nährstoffschonend zubereitest, bist du in der Lage deinen Körper mit allem zu versorgen, was er benötigt.

Was sind nährstoffschonende Garmethoden?

Einige Vitalstoffe sind sehr hitzeempfindlich. Hierzu gehören die Vitamine C, B1, B6, B12 sowie Folsäure und Pantothensäure.

Anderen Vitaminen macht Hitze hingegen gar nichts aus. Zu den hitzebeständigen Vitaminen gehören Vitamin A, D, E und B3.

Die nährstoffschonendste Zubereitungsart besteht darin, das Obst und Gemüse gar nicht zu erhitzen. Natürlich gibt es hierbei Ausnahmen:

Kartoffel und Bohnen beispielsweise müssen erhitzt werden, da diese im rohen Zustand nicht gut verträglich sind und der rohe Verzehr sogar zu Vergiftungssymptomen führen kann.

Viele andere Obst- und Gemüsesorten kannst du jedoch auch roh genießen. Auf diese Weise führst du deinem Körper auch die hitzeempfindlichen Vitamine in ausreichender Menge zu.

Superfood Kartoffel – Topf zum Dämpfen von Kartoffeln
Dämpfen – Die nährstoffschonende Garmethode für Superfoods in der Vollwertküche

Die schonendste Zubereitungsmethode ist das Dämpfen im Wasserbad. Hierbei werden die Nahrungsmittel im Wasserdampf gegart. Die Temperatur liegt bei circa 100 Grad Celsius. Bei dieser Gartemperatur bleiben die meisten Vitalstoffe erhalten.

Das Dämpfen ist die am häufigsten eingesetzte Garmethode in der Vollwertküche.

Fazit

Superfoods sind Bestandteile einer vollwertigen gesunden Ernährung. Wenn du dich nach den Geboten der Vollwertkost ernährst, nimmst du viele Vitalstoffe über regional und saisonal verfügbare Nahrungsmittel zu dir.

Wenn Du mehr zur Vollwertkost erfahren möchtest, schau dir den Artikel: Alle Fakten zur Vollwertkost auf dem Blog ernaehrungsumstellung.net an.

Darin erfährst du, wie die Vollwerternährung aufgebaut ist und welche Nahrungsmittel im Detail dazu gehören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.