Food trends 2016 stellt infinite food spiritual food und paleo bewegung vor

Finden Sie heraus, was unsere Gaumen im Jahr 2016 erwartet!

In diesem Jahr sind die coolsten Food-Trends, und das unterscheidet sie von den Trends in den Vorjahren, zugleich gesunde Food-Trends. Unsere neue Ausgabe von Food-Trends widmet sich 2016 drei der neuesten Entwicklungen: Infinite Food, Spiritual Food und der Paleo Bewegung.

Infinite Food

infinite food

Diesen Trend entnehmen wir dem jährlichen Food Report der Autorin und Trendforscherin Hanni Rützler, erstellt in Zusammenarbeit mit dem Zukunftsinstitut und der Lebensmittelzeitung. Der Begriff Infinite Food bezieht sich auf den Bedarf der modernen Menschen, immer und überall etwas Essbares zu sich zu nehmen. Dank der Geschwindigkeit des Alltags eines modernen Menschen isst man nicht mehr zu einer bestimmten Zeit, sondern rund um die Uhr und überall.

Die Anzahl an Street-Food-Ständen und Food-Trucks hat in den letzten Jahren bereits stark zugenommen. Zu beobachten sind auch sogenannte Pop-up-Locations: Immer mehr Cafés und Restaurants siedeln sich in Modegeschäften, Buchläden und Einkaufszentren an. 

Als Beispiel für eine Fusion von Gastronomie und Mode dient der Concept Store von Urban Outfitters in Brooklyn, namens Space Ninety 8. In dem neuen Concept Store ist der traditionelle Urban Outfitters Store auf der ersten und zweiten, das legendäre Restaurant The Gorbals befindet sich auf der dritten Etage und im Keller ist ein Record Store. Urban Outfitters hofft, durch die Gastronomie und andere Vergnügungsmöglichkeiten in ihren Modegeschäfte den Kundenverkehr und die Shoppingdauer der Kunden zu erhöhen.

Spiritual Food

Spiritual Food

Unser Gesundheitsbewusstsein und die Wertschätzung von guten, zusatzstofffreien sowie regionalen Produkten ist in den letzten Jahren gestiegen. Essen hat heutzutage mehr als nur die Funktion uns zu sättigen. Für manche es nahezu zu einem fast religiösen Erlebnis geworden. Unter diesem Trend leiden die klassischen Fast-Foodketten enorm. Immer mehr junge Konzepte ermöglichen eine Kombination aus Fast-Food und gesunder Ernährung. Neueste Umfragen zeigen, dass die Kunden besorgt über die Nutzung von Chemikalien in der Nahrung sind. Sie schätzen die Nutzung von natürlichen Zutaten, frei von Geschmacksverstärkern und künstlichen Aromen oder Farbstoffen. Die Kunden wollen eine ganzheitlichere Initiative von Restaurants. Sowohl die artgerechte Haltung von Tieren, als auch die Beachtung von ökologische Faktoren sind den Restaurantgästen von heute und morgen wichtiger denn je. Dabei sind die Gäste zudem bereit für diesen Mehrwert auch mehr zu bezahlen.  

Nicht zuletzt auf Grund einer moralisch nicht mehr vertretbaren Massenproduktion von Lebensmitteln steigt die Anzahl der Veganer stetig. Der Begriff Flexitarier oder Teilzeitvegetarier bahnt sich seinen Weg zu einer anerkannten Ernährungsform. Dieser Ernährungstyp verzichtet in der Regel an drei oder mehr Tagen in der Woche auf Fleisch, um sich damit von der Massentierhaltung oder dem Klimawandel zu distanzieren oder einfach wegen eines veränderten Gesundheitsbewusstseins. 

Paleo-Bewegung

paleo bewegung

Der Grundgedanke der Paleo-Diät basiert auf dem Verzicht von modernen, verarbeiteten Lebensmitteln und imitiert die Ernährung unserer Vorfahren. Der grundlegende Gedanke der Jäger-und-Sammler-Diät soll dabei helfen, die Gesundheit zu optimieren, das Risiko für chronische Krankheiten zu minimieren und außerdem an Gewicht zu verlieren. Die Paleo-Ernährung besteht aus dem reichhaltigen Konsum von Fleisch und Fisch, Eiern, Gemüse und etwas Obst, sowie Beeren, Wurzeln und Nüssen.

Die Befürworter glauben, dass unser Körper genetisch am besten auf die Ernährungform der Altsteinzeit, dem Paläolithikum, eingestellt ist. Die ganze Bewegung stammt von dem amerikanischen Ernährungswissenschaftler Loren Cordani, der vor 12 Jahren mit seinem Buch „The Paleo Diet“ die Bewegung gegründet hat. Gemäß Cordani ist es notwendig, die Ernährungsweise unseren Vorfahren in ihrer natürlichen Umgebung zu verstehen, um eine optimale, moderne Ernährungsweise zu etablieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.