Plant-based Berlin: das Vegan-Paradis auf Erden

Für viele ist Berlin das vegane Mekka der Welt. Das ist kein Wunder, schließlich bekommt man hier pflanzliche Optionen in mehr als 750 Restaurants, Imbissen und anderen Läden. Und die Tendenz ist stark steigend: Waren es im Jahr 2011 gerade einmal 12 rein vegane Restaurants in der Hauptstadt, boten 2016 immerhin schon 43 Läden ausschließlich vegane Speisen und Getränke an. Heute sind es sogar rund 100 Lokale, die sich auf den tierleidfreien Lebensstil spezialisiert haben. Mindestens noch einmal so viele Restaurants bieten eine vollständig vegetarische Küche. Dazu kommen noch Dutzende Food-Trucks, Eisdielen, Cafés und ausgefallene Gourmettempel, die ganz und gar vegan oder vegetarisch sind.

Die Weltstadt mit Herz und Schnauze ist in jedem Lebensbereich veganfreundlich. Ganz egal, ob man Lebensmittel (z.B. Veganz), Schuhe (z.B. Avesu), Kleidung (z.B. Loveco) oder Kosmetik (z.B. Sauberkunst) sucht – in Berlin gibt es für fast alles einen zu 100 Prozent veganen Laden. Kleiner Hinweis: Die meisten Läden nehmen auch an den verkaufsoffenen Sonntag der Stadtteil. Somit kann man in Berlin nahezu an jedem Tag der Woche veganes Essen einkaufen. Auch in Sachen Kulinarik bleibt kein Wunsch offen: Von Fastfood-Klassikern wie Pizza, Burger und Döner bis hin zu exotischen Desserts wie Freakshakes, Donuts und rohen Keksteig zum Löffeln werdet ihr hier fündig.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.