Top Tipps zum Energie sparen

Energiesparen mit einfach Tipps & Tricks

Wie kann man den Energieverbrauch in Hotellerie und Gastronomie deutlich senken?

Die Betriebskostenabrechnung lässt manchem schon mal den Atem stocken. Doch mit einfachen Tricks können in Restaurants und Hotels einfach Energie eingespart werden und somit Ersparnisse erwirtschaftet werden.

Energie sparen bei der Wärmeerzeugung

70% der Energieerzeugung in Hotels entstehen durch Wärmeerzeugung. Sei es durch Heizung, Warmwasser, Beleuchtung, Lüftung oder der Kühlung. Dabei kann dieser Prozentsatz deutlich reduziert werden, sollte man die Raumtemperatur dem Nutzverhalten des Raumes anpassen. Räume in denen sich viele Personen aufhalten benötigen weitaus weniger Beheizung als ein leerer Raum. Dies klingt natürlich einleuchtend.

Gerade in der Hotellerie sollten Manager auf die Temperaturen in den Gästezimmern achten, denn hier multipliziert sich das Kostenniveau auf ein Vielfaches durch ein Fehlverhalten.  Wir verraten hier wie Du deutlich einfach Energie sparen kannst.

Wenn Zimmer leer stehen, sollte die Heizung auf Frostschutz gestellt werden. Ein beheiztes Zimmer das nicht genutzt wird ist ein enormer Energieverbraucher.Bei der Einrichtung sollte man darauf achten, dass Heizkörper nicht durch dicke Vorhänge oder undurchlässige Abdeckungen verdeckt werden, sonst kann sich die Wärme nicht im Raum verbreiten. Gleichzeitig kann eine Stauwärme entstehen, was zu Defekten an der Heizung führen kann.
Im Winter entsteht ein weiterer Vorteil durch die Verwendung von Fensterkontaktschaltern. Das bedeutet, die Heizung schaltet sich herunter, sobald das Fenster geöffnet wird. So heizt man beim Durchlüften nicht wortwörtlich zum Fenster hinaus.
Durch Verwendung von Thermostatventilen kann die Temperatur in jedem Zimmer individuell geregelt und so dem Bedarf angepasst werden. Aber nicht nur bei der Energieverwendung kann Geld gespart werden. Mithilfe einer solarthermischen Anlage auf dem Dach kann die Produktion von heißen Wasser auf eine umweltfreundliche Art und Weise unterstützt werden.
Es sollte auch die Modernisierung von Pumpen in Betracht gezogen werden. Moderne Pumpen verbrauchen bis zu 50% weniger Strom als alte Modelle. Die Leistung wird automatische geregelt um das Druckverhältnis im Verteilernetz anzupassen.

Better Space unterstützt Hotellerie und Gastronomie dabei das Klimamanagement zu optimieren und extrem zu vereinfachen: Mehr Infos zu better space

energiesparen-gastronomie-hotellerie2

Energie sparen bei der Beleuchtung

Auch bei der Beleuchtung können einige Veränderungen viel Bewirken. Zunächst sollte man nach Möglichkeit natürliches Tageslicht nutzen. Dieses ist zum einen angenehmer für das menschliche Auge, hilft aber auch deutlich bei Einsparungen.
In ungenutzten Räumen sollte zudem immer das Licht abgestellt werden. Auch das regelmäßige Reinigen von Lichtkörpern hilft bei der Verbesserung der Lichtleistung. Auf Lampen setzt sich oft Staub ab, der so unmerklich die Helligkeit dimmt.
Durch eine helle Gestaltung der Räumlichkeiten können zusätzlich Beleuchtungskosten eingespart werden. Wer nach größeren Umstellungen sucht, kann Halogenleuchten und Glühlampen durch Energieeffizientere LED-Lampen austauschen. Diese haben einen geringen Energieverbrauch und weisen eine Laufleistung von mehr als 3000 Stunden auf.

Energie sparen bei der Lüftung und Klimaanlage

Bei der Lüftung sowie der Klimaanlage kommt es auf die richtige Einstellung an. So benötigen Nicht-Raucher Zimmer deutlich weniger Belüftung als Raucherzimmer. Mithilfe einer Zeitschaltuhr kann die Lüftung den Tageszeiten entsprechend geregelt werden. Wenn der Raum für längere Zeit, beispielsweise über Nacht, nicht benutzt wird kann so die Lüftung automatisch ausgeschalten werden. Eine regelmäßige Reinigung des Filters kann außerdem zu einem verminderten Stromverbrauch führen.

Energie sparen bei der Kühlung

Gerade in der Gastronomie muss viel gekühlt werden. Kühlhäuser und Kühlschränke benötigen viel Energie. Durch eine optimale Nutzung der Lagerfläche kann hier der Stromverbrauch optimiert werden. Um es zu verdeutlichen: Wieso sollten drei halb leere Kühlschränke betrieben werden, wenn zwei ausreichen?
Außerdem sollten die Dichtungen der Geräte regelmäßig überprüft werden. Nicht nur in der Küche, sondern auch bei Minibars in Hotelzimmern können hier erhöhte Kosten anfallen.
Bei Kühlschränken kann durch den richtigen Standort und die richtigen Einstellungen viel bewirkt werden. Kühlschränke sollten an einem ungeheizten Ort aufgestellt werden, der gut durchlüftet wird. Durch die Absenkung von 1°C der Raumtemperatur kann hier bis zu 5% Energie gespart werden. Das selbe gilt für die Einstellung der richtigen Kühltemperatur. Stellt man die Temperatur des Gerätes um 1°C um, verbraucht dieser zwischen 4-6% weniger Strom. Zusätzlich sollte regelmäßig entstehendes Eis in Kühlern entfernt werden und der Kondensator der Geräte gereinigt werden. Schon bei der Anschaffung kann nachhaltig durch Energieeffiziente Geräte Geld und Energie eingespart werden.

Fazit

Durch veränderte Verwendung von Heizung, Kühlung, Lüftung und Beleuchtung können im Jahr bis zu 30% der Betriebskosten eingespart werden. Außerdem hilft es, Mitarbeiter für das Thema zu sensibilisieren. Bei größeren Investitionen, wie beispielsweise einer Solarthermischen Anlage sollten erst Berechnungen angestellt werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.