Das Training mit der richtigen Ernährung unterstützen? So geht es!

Wenn du langfristig Erfolge sehen möchtest, sei es die Verbesserung deiner Leistung, der Aufbau von Muskeln oder die Abnahme von Gewicht, dann ist ein regelmäßiges Training nur die halbe Miete. Ernährung ist ebenfalls ein wichtiger Aspekt, der berücksichtigt werden sollte. Aus diesem Grund möchten wir hier klären, auf was du bei deiner Ernährung in Bezug zu deinem Training achten solltest.

Wieso ist die Ernährung für das Training so wichtig?

Um zu verstehen, wieso die Ernährung für das Training so wichtig ist, kannst du den Körper als Auto verstehen, welches die regelmäßige Zufuhr von Benzin benötigt, um optimal zu funktionieren. Der Körper ist zwar komplexer, doch auch wir brauchen unser Benzin in Form von Essen (Kohlenhydrate, Proteine und wichtige Vitamine und Mineralstoffe). Wenn wir unseren Körper demnach nicht optimal mit der nötigen Energie versorgen, können wir nicht erwarten, dass dieser uns zu Höchstleistungen führen wird. Das Training ist zwar wichtig, um den Körper zu fördern, doch für die Regeneration, den Muskelaufbau und die Gewichtsabnahme ist es wichtig auf die optimale Ernährung zu setzen.

Kohlenhydrate

Obwohl das Thema Kohlenhydrate vor allem in der Diät Industrie als schwarzes Schaf betrachtet wird, nimmt sich der Körper den größten Teil der Energie aus Kohlenhydraten. Demnach ist dies ein essenzieller Faktor für den Aufbau an Leistung. Ohne Energie ist es nicht möglich den Körper auf Dauer zu fördern. Hierbei sollte auf reine Kohlenhydrate wie Kartoffeln und Reis gesetzt werden. Die Kohlenhydrate haben einen relativ schlechten Ruf, da diese oftmals als verarbeitete Produkte, wie Pommes oder Brot auf unseren Teller geraten. Hierbei ist das Problem aber nicht die Kohlenhydrate, sondern vielmehr die Zusatzstoffe.

Proteine

Seien es Protein Riegel oder Protein Pulver, mehr und mehr Produkte kommen auf den Fitness Markt. Protein wird in vielen Bereichen als Wunderwaffe für den Muskelaufbau angepriesen und tatsächlich benötigt der Körper, je nach Körpergewicht eine tägliche Zufuhr an Protein. Dieser Bedarf kann bei regelmäßigem Training steigen, sodass auch die Zufuhr erhöht werden muss. Oftmals wird vor allem tierisches Protein dem pflanzlichen vorgezogen, obwohl der Unterschied nicht wissenschaftlich bewiesen werden konnte. Wenn du demnach Probleme hast, genug Protein in deine alltägliche Ernährung einzubauen, dann raten wir dir auf die Nutzung von Riegeln und Co. zu setzen.

Vitamine und Mineralstoffe

Nicht nur Kohlenhydrate und Proteine sind notwendig, um den Körper bei regelmäßigem Training zu unterstützen, auch auf alle nötigen Vitamine und Mineralstoffe sollte geachtet werden. Dies kann am besten durch eine ausgeglichene Ernährung geschehen. Falls du dir nicht sicher bist, ob du alle Vitamine und Mineralstoffe abdeckst, können wir dir verschiedene Apps empfehlen, mit denen du deine Ernährung tracken kannst und so siehst, ob du alle Nährstoffe in deiner alltäglichen Ernährung bekommst.

Der wichtigste Punkt – Eine ausgewogene Ernährung!

Wie du siehst, spielt das Thema Ernährung eine essenzielle Rolle, um im Training auch langfristig Erfolge sehen zu können. Hierbei ist es vor allem wichtig auf eine ausgewogene Ernährung zu setzen und zu versuchen alle mögliche Nährstoffe abzudecken. Nahrungsergänzungsmittel sind auch eine Option, allerdings sollte lieber versucht werden, es mit einer optimierten Ernährung zu erreichen.

Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, wie du deine Trainingsziele möglichst schnell und effektiv erreichen kannst, dann schaue doch gerne bei strongmonkey.de vorbei!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.